Der Ton Cis mit 432 Hertz

Der Ton Cis ist speziell weil:

- Die Erde in ihrem Jahreston in der 32. Oktave auf Cis schwingt.

- Dieser Jahreston das „OM“, die Urschwingung ist.

- Dieses Cis bei 136 Hz in Indien dem natürlichen Kammerton entspricht und auf den die Grundstimmung der Sitar und das OM intoniert wird.

- Folgt man nun diesem Grundton in seiner natürlichen Tonfolge nach oben, gelangt man zum A1= 432 Hz

(Text basiert auf Inhalten aus dem Buch „Die Oktave“ von Hans Cousto)

 

Meine Cis-Flöten stimme ich aus diesen Gründen mit 432 Hz und aus diesen Gründen kaufen über 90% meiner Kunden eine Cis-Flöte. Der Grundton ist 1/4 Ton tiefer als der der "normalen" Cis-Flöten.


Flöten, die mit 432 Hertz gestimmt sind, haben einen weicheren und wärmeren Klang,

der noch tiefer berührt als er dies ohnehin schon tut. 

 

Musik in 432 Hz hat eine fühlbar entspannende und heilsame Wirkung auf den Menschen.

Sie öffnet das Herz und verbindet – so wie es der Schwingung entspricht - mit Himmel und Erde, denn wir schwingen in Resonanz mit dem Ton der Erde. 

 

Für detailliertere Infos zu 432Hz-Frequenzen habe ich euch hier einen Link kopiert.